14

Miriam Hamann

Dark room, 2019

Lichtinstallation
Metallkonstruktion, Stahlseile, LED-Lichtleisten, Elektronik
400 ✕ 460 cm
Auftragsarbeit:
OK Klubinstitut im OÖ Kulturquartier

Hoch über dem OK Platz hat Miriam Hamann mit Dark room eine ortsspezifische Lichtinstallation geschaffen. Aus 24 Lichtleisten formt sich ein Zylinder, dessen geometrisch runde Figur sich der bestehenden rechteckigen Architektur des voestalpine open space entgegenstellt. Durch die nach außen strahlenden, oszillierenden Lichter entsteht ein immaterieller Innenraum. Dieser wird zum Dark room, dessen „dunkles“ Volumen das Unsichtbare und Unbekannte umschreibt.
Der Schwerpunkt von Miriam Hamanns künstlerischer Praxis liegt in der Untersuchung immaterieller Materialien wie Klang oder Licht mittels Rauminstallationen.

*1986 in Wels (AT),
lebt und arbeitet in Berlin(DE), Linz (AT) und Wien (AT).
miriamhamann.com

Klubinstitut Logo